Diese Unterlagen brauchen Sie für das H-Kennzeichen-Gutachten

Zur Beurteilung des Oldtimers für das H-Kennzeichen bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit:

  • Die Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) des Kfz
  • Sämtliche vorhandene Dokumente wie Rechnungen und Inspektionsnachweise
  • Bei Umbauten die Teilegenehmigung wie TGA, ABE, ABG, EG oder ECE und die Allgemeine Bauartgenehmigung (ABG) des Anbau-Teils

So läuft die Bewertung zum H-Kennzeichen ab

Die Fahrzeugbewertung zum Oldtimer-Kennzeichen ist bei Schulhauser unkompliziert. Sie vereinbaren einen Termin, bringen das Fahrzeug zu unserem Partner-Betrieb, wir nehmen die HU als Voraussetzung für das Gutachten ab, schreiben die Bewertung, und Sie holen das Fahrzeug mit (hoffentlich positivem) H-Kennzeichen-Gutachten wieder ab.

Diese Vorteile bietet

das H-Kennzeichen

 
#1
 

Geringere Steuerbelastung

Nur rund 46 Euro sind jährlich für Oldtimer-Krafträder fällig und 192 Euro für Oldtimer-Kraftfahrzeuge, Stand 2020.

 
#2
 

Günstigere Kfz-Versicherung

Oldtimer-Versicherungen werden nicht nach Schadensklassen berechnet. Beiträge fallen oft geringer aus.

 
#3
 

Geringere Umweltauflagen

Für Oldtimer ohne Kat, aber mit H-Kennzeichen gelten keine Umweltzonen-Beschränkungen.

Die Oldtimer-HU

Auch Oldtimer brauchen eine Plakette und müssen jedes zweite Jahr zur Hauptuntersuchung. Ausgenommen sind nur Oldtimer, die ein rotes Kennzeichen tragen. Oldtimer mit H-Kennzeichen müssen genauso zur HU wie jedes andere Fahrzeug auch.

Was ist der Unterschied von

H-Kennzeichen und rotem 07-Kennzeichen?

Für Oldtimer gibt es zwei spezielle Kennzeichen in Deutschland: Das H-Kennzeichen und das rote 07-Kennzeichen. Während das H-Kennzeichen zu einem bestimmten Fahrzeug gehört, ist das 07-Kennzeichen ein Wechselkennzeichen für mehrere Fahrzeuge gleichzeitig, die jeweils nur selten bewegt werden, etwa für Fahrten zu Messen oder Showfahrten. Das rote 07-Kennzeichen ist mit höheren Auflagen für den Fahrzeughalter verbunden als das gängigere H-Kennzeichen.

Unsere Prüfingenieure

Noch Fragen? Unsere Experten geben schnell und zuverlässig Antworten. Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns.

Andreas Schulhauser

CEO
Dipl.-Ing. (FH) Fahrzeugtechnik
Kfz-Prüfingenieur

Philipp Nostadt

Leiter des Kfz-Prüfwesens
Bachelor of Engineering
Kfz-Prüfingenieur

Hakan Keles

Dipl.-Ing. (FH), Kfz-Prüfingenieur, Qualitätsmanagement-Beauftragter, Qualitätsmanagement-Fachkraft

Michael Berghammer

Dipl.-Ing. Umweltverfahrenstechnik
Kfz-Prüfingenieur

Roland Wirthmann

Dipl.-Ing. (FH), Kfz-Prüfingenieur, Kfz-Mechaniker-Meister, Dipl. Sachverständiger im Kfz-Wesen, Sachverständiger für KFZ-Technik und LPG-Antriebe, Sachkundiger für sicheres Arbeiten an Fahrzeugen mit Hochvoltsystemen

Seyed Hassan Mousavi Herisy

Bachelor of Science Elektrotechnik
Kfz-Prüfingenieur

Christoph Raubert

Bachelor of Engineering Maschinenbau
Kfz-Prüfingenieur

Harald Schäfer

Dipl.-Ing. (FH) Elektrotechnik
Kfz-Prüfingenieur

Kontakt­aufnahme

Sie benötigen eine Hauptuntersuchung, ein Schadengutachten oder möchten Ihr Fahrzeug bewerten lassen? Dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme per Telefon, E-Mail oder direkt über das folgende Kontaktformular.

09372-139931   – oder –  info@schulhauser.eu  –  oder: